FRANKEN-KUNST.GALLERY

Raum für Kunst - Das Portal von Rhoenpuls.de

Axel Glöggler

Neu erschienen

Untreue



Untreue ist eine Romanbiografie, eine Familiensaga aus dem Deutschland der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderjahre und beruht auf einem realen Fall.

Es geht um Untreue in vielen Spielarten: zwischen Ehemännern und flatterhaften Frauen, einem Vater und seinem Sohn. Aber auch um wortbrüchige Geschäftsfreunde, abtrünnige Manager, profitgierige Anwälte und um perfide Richter.

Es geht um Aufstieg und Fall einer Familie, um Gewinn und Verlust von Reichtum, Ruhm und Macht.

Im Aufstieg sind sich alle treu. Den Erfolg erringt ein Parvenü, der sich um bürgerliche Konventionen nicht schert und sich wie ein Potentat aus dem Mittelalter gebärdet. Aber als der Erfolg ausbleibt, entzieht er sich durch Flucht nach Übersee, von wo aus er sich rücksichtslos verteidigt. Alle schlagen nun auf die Zurückgebliebenen ein.

Besonders auf den Sohn, den Protagonisten der Geschichte, der als Stellvertreter des Vaters an den Pranger gestellt wird. 

Gerettet wird er durch die Handlung einer Frau – aus Liebe, wie es scheint. Doch auch sie ist eine Untreue, die an ihrem Laster zerbricht.


Newsletter
 

VITA:

Axel Glöggler

1942 in Heidelberg geboren

Studium der Wirtschaftswissenschaften

Forschungstätigkeit am Institut für Industrie- und Verkehrspolitik der Universität Erlangen-Nürnberg

1971 Promotion zum Dr. rer. pol.

Ab 1971 maßgebend am Aufbau des Glöggler-Konzerns beteiligt

1976, nach dessen Zusammenbruch, fünf Jahre Kampf gegen die Bayerische Justiz. Erfolgreich bestanden

Anschließend beratende Tätigkeit für mittelständische Unternehmen und Auf- und Ausbau der Unternehmensgruppe Dr. Glöggler als Bauträger und Emmissionshaus, u.a. Gründung einer Wohnungsbaugenossenschaft
"Neuen Typs"

Ab 2004 freiberuflicher Autor

Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen auf den Gebieten Geldtheorie und -politik, Investor-Relation, Unternehmer-Strategie

Das Motto des Autors: Lasciare il certo per l'incerto

 

Homepage